Die Kompostkönige oder Variationen vom Kürbis

blaue Bank Speisekürbis orange

Kürbisse! Da liegen sie nun, die großen runden Dinger. Seit zwei Monaten aus der Erde, an Halloween dekorativ am Haus plaziert und einer von den Runden wurde von den Kindern sogar mit Böller gefüllt und in die Luft gesprengt!

Rakete Kürbis Kinder
BUMM!

Und nun? Wir haben es hier nicht mit den populären Hokkaido, sondern mit stinknormalen, gern auf dem Kompost wachsenden, Speisekürbissen zu tun. Merkmale: riesig, schwer zu verarbeiten und riesig.

Wenn die harte Schale erst mal ohne Verletzungen ab ist, ist das Schwerste geschafft. Das weiche Innere herauspulen macht dagegen sogar Spaß. Dann das eigentliche Fruchtfleisch würfeln, in Spalten schneiden, raspeln…. Was habe ich nicht alles ausprobiert.

Einige Kürbisvariationen:

säuerliches Kürbiskompott (Rezept meiner Mutter, habe mich etwas übergessen)

Kürbis-Möhrensüppchen mit Garnelen (pürierter Klassiker, köchelt bei mir im Slowcooker)

Winterlicher Kürbiseintopf

Wintereintopf Kürbis blauer Teller
Gelb-oranger Geschmack

Der Eintopf schmeckt süß-säuerlich durch die ungewöhnliche Mischung von Äpfel und Gurken. Ich mag es. Und das Rezept: Zwiebeln dünsten, 750 gr gewürftelten Kürbis 500g Kartoffel, jeweils 250 g Äpfel und Gurke (!) dazu und anschmoren, mit Brühe aufgießen und köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind (dann sind es die anderen Sachen auch). Salz, Pfeffer, Essig müssen dazu; was sonst noch gewürzt wird, liegt in eurem Ermessen. Für die Pikanten: mit Speckwürfel und Sahne verfeinern, Petersilie oder fein gewürfelter Lauch tut allen Varianten gut.

Gebratene Kürbisspalten mit Bohnen

Kürbis Bohnen Pfanne
Das Krosse muss so.

Hier gibt es noch mehr.

Dann würfelt und schmort mal fleißig.

Neja

Euer Kommentar: